Navigation

Profile

15 Members insgesamt

Neueste Artikel

Das Radio -- Rätsel des Tages, 10.01.2005

Wenn man mit eingeschaltetem UKW-Radio in einen Straßentunnel fährt, dann wird der Empfang immer schwächer und hört nach einiger Zeit ganz auf. Gegen Ende des Tunnels beginnt das Radio dann wieder zu spielen.

Nun ist es so, daß das Radio nach verhältnismäßig langer Fahrzeit im Tunnel verstummt, aber erst kurz vor dem Tunnelende wieder zu spielen beginnt; d.h. die Fahrtstrecke im Tunnel mit spielendem Radio ist beim Hineinfahren wesentlich länger als beim Herauskommen.

Warum ist das so? (Antworten bitte im Forum posten)


(c) Christian Bruhn in de.sci.physik
 
 
 
Die Lösung (von Kai-Martin Knaak in de.sci.physik)

Ein UKW-Radio benutzt einen lokalen Oszillator, der mit der gemittelten Frequenz des Radiosenders schwingt, um die Phasenschwankungen des Senders zu messen und als Musik an die Lautsprecher weiterzugeben.

Damit das funktionieren kann, muss der lokale Oszillator genau mit der Senderfrequenz schwingen und wird daher aktiv angepasst. (Wenn die Anpassung nicht mehr klappt, dann klappt die Phasenmessung nicht und es knackt und rauscht)

Um einen Sender zu "fangen" muss sein Signal sich recht stark vom sonstigen Rauschen abheben, damit der lokale Oszillator erstmal anschwingen kann. Wenn er dann schwingt, kann die Phasenmessung (die Musik) gemittelt werden und dazu benutzt werden, den lokalen Oszillator in seiner Frequenz nachzuziehen. Dadurch reicht ein schwächeres Radiosignal, um den Sender im Empfang zu halten, als noetig war, um ihn zu finden.



Posted by Domme am 10.01.2006


Vorheriger Artikel:
Wie werde ich Millionär?
Nächster Artikel:
Temperaturgefühl -- Rätsel des Tages, 11.01.2005


Zitat des Tages
Ich sage nur ein Wort: Vielen Dank!
   - Andreas Brehme

Meistgelesene Artikel

Login
autologin